Zwei Ehepaare mittleren Alters: Eddie und Cleo besitzen eine Brauerei; Johnny ist Bankdirektor in einer Kleinstadt und seine Frau Else hat ein schwaches Herz. Nach vier Jahren Pause sehen sich die beiden Paare das erste Mal wieder – genau in jenem Haus am See, in dem sie sich damals kennen gelernt und angefreundet hatten. Eine gemeinsame Erinnerung an eine heitere Bootsfahrt steht am Anfang, doch rasch kommen kleine Risse und Alltagskonflikte an die Oberfläche, unter der ein großer Schmerz brodelt. Die Vier kreisen umeinander und in sich. Die Zeit scheint stehen zu bleiben.
Dea Loher zeichnet in diesem klarsichtigen und bissigen Kammerspiel das Bild einer Gesellschaft, die keine Ziele kennt, die nicht weiß, wofür, warum und wohin.

Regie: Laura Jakschas

Ausstattung: Frank Schönfeld

Es spielen:

Birgit Becker

Agnes Müller

Heiner Junghans

Raimund Becker-Wurzwallner

Premiere:

15. Oktober 2016, 20.00 Uhr

Weitere Vorstellungen:

21.10.2016, 20.00 Uhr

02.11.2016, 20.00 Uhr

06.11.2016, 19.00 Uhr

18.11.2016, 20.00 Uhr

16.12.2016, 20.00 Uhr

03.01.2017, 20.00 Uhr

22.01.2017, 19.00 Uhr

im T.NT, Theater Lüneburg

Theaterkasse: 04131/42100

http://www.theater-lueneburg.de/bestellen